Großer Jubel herrschte am Samstagabend, als das Schlussdoppel Netrval / Besler nach 4 Stunden Spielzeit den letzten Punkt für die Gäste des FC 1920 Thüngen im Match der Herren Bezirksklasse A Gruppe 3 Main-Spessart (Bayerischer TTV – Unterfranken-West) einfuhr. Bittere Mienen gab es dagegen beim Heimteam TV Burgsinn, welches eine 7:9 Niederlage (bei einem Satzverhältnis von 27:37) hinnehmen musste. Durch diesen, mit 2 stark aufspielenden Ersatzspielern errungenen Sieg hat der FC Thüngen nach dem 7. Saisonspiel nun ein Punkteverhältnis von 14:0. Das Spiel lief wie folgt ab:
Es dauerte eine Weile, bis Rohleder / Hagedorn ihr 3:2 gegen Hartmann / Schwarz feiern konnten. Ein hartes Stück Arbeit hatten dann Schieder / Herget beim 11:8, 6:11, 8: 11, 11:9, 11:6 gegen Netrval / Besler zu verrichten. Im sehr ausgeglichenen Spiel bezwangen Balkie / Kress Eitel / Jäger in fünf Sätzen.
Mit einem Fehlstart mit 0:3 in den Doppeln gingen nun der Topspieler des Heimteams und die Nummer 2 des Gästeteams an den Tisch. Gut gekämpft, aber verloren, hieß es bei der folgenden 1:3 Niederlage jedoch für Nicolai Rohleder gegen seinen seit Wochen stark aufspielenden Gegenspieler Jaron Hartmann. Bei seiner 1:3-Niederlage gegen Nico Netrval konnte Björn Hagedorn anschließend den Punkt für die Gäste trotz des Gewinns des ersten Satzes nicht verhindern.
Beim Stand von 3:2 ging es nun weiter, als das mittlere Paarkreuz sich duellierte. Zwischenzeitlich musste Andre Schieder zwar einen Satz abgeben, fuhr danach sein Spiel gegen Hans Eitel aber trotzdem sicher mit 12:10, 6:11, 11:7, 13:11 ein. Ein ordentliches Stück Gegenwehr konnte Willi Balkie gegen Benedikt Besler verrichten, bevor seine Fünf-Satz-Niederlage feststand. Das war nichts für schwache Nerven.
Bei einem Spielstand von 4:3 ging dann das hintere Paarkreuz an die Tische. Trotz verlorenem ersten Satz drehte Simon Herget das Spiel gegen Thomas Schwarz und gewann in vier Sätzen. Bei seiner 0:3-Niederlage gegen Detlev Jäger war für Hans-Jörg Kress am Ende wenig zu holen und der Punkt ging verdient an die Gäste.
Es folgte das Spiel der nominell besten Spieler des TV Burgsinn und des FC 1920 Thüngen. Nicolai Rohleder konnte daraufhin einen Punkt für die Mannschaft beitragen und ließ Nico Netrval beim 3:1 nicht voll zur Entfaltung kommen. Keinen Fuß auf die Erde bekam Björn Hagedorn bei der schlussendlich nach Sätzen klaren 0:3 Niederlage gegen Jaron Hartmann.
Ohne Satzgewinn für Andre Schieder verlief die Niederlage gegen Benedikt Besler, die als Topspiel im mittleren Paarkreuz gehandelt wurde. Beim Duell der beiden Vierer stand es somit 6:6. Keinen siegbringende Strategie konnte Willi Balkie finden bei der unterm Strich nach Sätzen deutlichen 0:3 Niederlage gegen Hans Eitel.
Mit 3:1 hatte Simon Herget im Match gegen Detlev Jäger hingegen die Nase vorn. Wenig Chancen hatte wiederum Hans-Jörg Kress bei der Niederlage in drei Sätzen gegen seinen furios aufspielenden Kontrahenten Thomas Schwarz.
Bevor sich die beiden Doppel final duellierten, stand es 7:8 für die Gäste. Beide Doppel holten nun am Ende eines langen Schlagabtausches im entscheidenden Schlussdoppel noch einmal alles aus sich heraus. Betrübt über ihre 2:3-Niederlage gegen Netrval / Besler waren Rohleder / Hagedorn, obwohl sie alles gegeben hatten. Wie ausgeglichen dieses Doppel war, zeigt auch der fünfte Satz, der sehr knapp mit nur zwei Bällen Differenz ausging.
Ein umkämpfter Teamerfolg für den FC 1920 Thüngen war unter Dach und Fach.
Nach dieser Niederlage geht es nun für den TV Burgsinn am 02.12.2022 gegen die SpVgg Adelsberg um Wiedergutmachung, während der FC Thüngen am 01.12.2022 im Topspiel gegen den SV Hausen-Rohrbach versuchen werden, die Tabellenführung zu verteidigen und einen erneuten Sieg einzufahren. Unterstützung beim Heimspiel des FC Thüngen am Donnerstag Abend in der Werntalhalle ist gerne gesehen.
Statistik:
TV Burgsinn
Doppel: Rohleder / Hagedorn 1:1, Schieder / Herget 1:0, Balkie / Kress 1:0
Einzel: N. Rohleder 1:1, B. Hagedorn 0:2, A. Schieder 1:1, W. Balkie 0:2, S. Herget 2:0, H. Kress 0:2
FC 1920 Thüngen
Doppel: Netrval / Besler 1:1, Hartmann / Schwarz 0:1, Eitel / Jäger 0:1
Einzel: N. Netrval 1:1, J. Hartmann 2:0, B. Besler 2:0, H. Eitel 1:1, D. Jäger 1:1, T. Schwarz 1:1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert